Einfache Tricks, Problemzonen zu kaschieren

    Wohl jede Frau träumt von dem perfekten Outifit, das Problemzonen kaschiert und die eigenen Vorzüge hervorhebt.

    Sei es die kleine Rolle am Bauch, der große Po, kräftige Schenkel oder kleiner Busen – Problemzonen sollen einfach kaschiert werden. Oft sind diese Zonen auch Diätresistent, da der Körper und die Figur einfach so beschaffen sind.

    Der Klassiker schlechthin, wenn man Problemzonen kaschieren will, ist die Farbe schwarz. Sie bewirkt nämlich einen optischen Effekt, der die Figur schlank aussehen lässt. Eine schwarze Hose lässt Oberschenkel nicht mehr ganz so kräftig wirken und auch der Hintern erscheint gleich weniger groß.

    Wenn man mit einem breiten Kreuz zu kämpfen hat, dann empfehlen sich Shirts mit V-Ausschnitt, die die Schultern nicht mehr so breit erscheinen lassen, hingegen das Dekolleté betonen, und so die eigentliche Problemzone kaschiert, indem die Aufmerksamkeit auf die Vorzüge gelenkt wird.

    Wem eine kleine Rolle am Bauch stört, der greift idealerweise zu längeren Oberteilen wie zum Beispiel Tuniken oder Cardigangs, die den Bauch luftig leicht umspielen. Eine weitere Methode kann spezielle Shape Wear sein, die der Körper und seine Rundungen in Form bringen.

    Für Frauen mit kleiner Oberweite sind Push-up BHs die einfachste und gängigste Methode, das Dekolleté optisch etwas aufzubessern. Wo weiterhin auch viel mit getrickst werden kann, um Problemzonen zu kaschieren, sind Accessoires.

    Absatzschuhe etwa strecken die Silhouette und machen deshalb schlanker, auffällige große Ketten oder Gürtel lenken die Aufmerksamkeit von der jeweiligen Problemzone weg hin zu den persönlichen Vorzügen.

      About Demi Edwards

      Hi, ich bin Demi, die beste Freundin von Sarah. wir haben uns in London kennengelernt, ich lebe in England und schreibe gern auf dieser Internetseite zu den Themen reisen und Mode.

      Schreibe einen Kommentar